Fachtagung MoBiBe 2019: Wer berät hier wen?

Unter dem Titel „Wer berät hier wen? Erfolgsfaktoren und Herausforderungen in der Berufs- und Bildungsberatung für Neuberliner*innen” fand am 8. November die Fachtagung MoBiBe 2019 statt, mit der im Netzwerk der Mobilen Beratung zu Bildung und Beruf für geflüchtete Menschen ein Ort der Wissenserweiterung und der Vernetzung geschaffen wurde. Schwerpunktthemen der diesjährigen Tagung waren der Umgang mit der geplanten Öffnung der Beratung für Zugewanderte aus Dritt- und EU-Mitgliedsstaaten sowie eine engere Einbindung von Migrant*innenselbstorganisationen in die Ausgestaltung bedarfsgerechter Beratungsarbeit.

Zwei Vorträge bildeten den Auftakt der Tagung. Zum einen wurden Erfahrungen aus der Beratungspraxis im Hinblick auf die Herausforderungen und Chancen einer gemeinsamen Beratung von Geflüchteten und anderen Zuwandernden reflektiert. Zum anderen wurden neueste wissenschaftliche Erkenntnisse bezüglich der spezifischen Problemlagen auf der Suche nach Ausbildung und Arbeit aufgezeigt.

In der anschließenden Podiumsdiskussion gaben Vertreter*innen von Migrant*innenselbstorganisationen Einblick in ihre Erfahrungen aus ihrer Arbeit mit Geflüchteten und Zugewanderten und formulierten Gelingensfaktoren für eine gute, sensible und letztlich erfolgreiche Beratungsarbeit. Gerade für die Etablierung von Vertrauen als Basis guter Beratung, dies wurde deutlich, sind engere Kooperationen zwischen MoBiBe und Geflüchteten- und Migrant*innenselbstorganisationen unerlässlich.

In den drei Workshops am Nachmittag konnten die Teilnehmenden arbeitsrechtlichen Fragen nachgehen, Bedingungen guter Netzwerkarbeit diskutieren sowie Wissensbedarfe im Hinblick auf die neue Zielgruppe der Beratung erörtern. Nach der Ergebnispräsentation war Zeit nochmals in einen Austausch zu diesen Themen aber auch darüber hinaus zu kommen.

Wir danken allen Teilnehmenden für das Gelingen der Veranstaltung und für die zahlreichen Impulse und Anregungen, die wir an diesem Tag für unsere Arbeit gewinnen konnten. Im Besonderen freuen wir uns über erste Kooperationen, die bereits durch die Tagung entstanden sind.

© 2019 Stephan Noe